Bio

Porträt Philipp Baar

Philipp Baar wurde 1986 in Essen geboren. Er studierte Germanistik und Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Komparatistik an der Ruhr-Universität Bochum. Parallel absolvierte er ein Fernstudium an der Freien Journalistenschule Berlin. Baar machte zahlreiche Jobs, arbeitete als Kellner, in der Bibliothek oder einer Werbeagentur bis er schließlich begann, Flüchtlingen Deutsch beizubringen.

2016 schrieb er sein erstes Buch, Flüchtlinge unterwegs nach Europa (Kinzel Verlag), in dem er Geschichten über Flucht und Vertreibung erzählte.

2019 erscheint sein erster Roman beim Berliner Verlag Periplaneta.

Früher war Philipp Baar außerdem mal Freier Journalist im Nebenberuf (geht das überhaupt?) und schrieb zum Beispiel über:

Die Digitalisierung von Archiven: Hätte Freud Emails geschrieben.

Eine Behindertenwerkstatt in Kambodscha: Kunsthandwerk im Schatten der Tempel.

Kajaken auf dem Nam Ou (Laos): Geisterstunde im Dschungel.

Kölner Fahrradschmieden: Mit dem Rennrad durchs Gelände.